Von Sant Kirpal Singh auf Tonband aufgenommene Botschaft,  5. Dezember 1966

Erhältlich als Mp3 (3Mb, duration 6:30)


Sant-Kirpal-Singh_ChristmasIch übermittle euch meine Botschaft, die ich euch für Weihnachten und das Neue Jahr sende, und die gerade aufgenommen wurde, damit ihr meine Stimme hören könnt.

Dieses Jahr geht zu Ende, und das neue kündigt sich an. Das gegenwärtige Jahr ist bald vergangen – lasst es scheiden. Ihr braucht euch nicht zu sorgen. Es war freundlich zu euch – nicht so freundlich, wie es hätte sein können, aber Gott wollte es so.

Ihr müsst euch jedoch bemühen, anders zu sein, als ihr es in diesem Jahr wart. Strebt danach Ihn zu erreichen. Seid wahre Ergebene. Bittet um die Segnungen des Allmächtigen. Betet um Seine Gnade.

Versprecht Ihm, dass ihr den göttlichen Weg nach oben gehen werdet, koste es was es wolle, und euch nichts davon abhalten wird, dieses Ziel zu erreichen.

Das neue Jahr wird glücklich für euch sein, wenn ihr auf dem göttlichen Weg nicht schwankt oder euren Schritt verlangsamt. Bleibt fest und geht voran, gebt auf niemand anderen acht, beachtet niemanden außer den Einen – den Meister. Folgt eurem Meister mit vollem Glauben, der fest in eurem Herzen verankert ist. Wird der Glaube an den Guru schwach, strauchelt und fällt der Schüler. Der Glaube trägt ihn voran in Bereiche die man anders unmöglich durchqueren kann.

Dieses neue Jahr bedeutet ein neues Leben für mich und all jene die mit mir in der edlen Sache Gottes verbunden sind. In dieser Zeit müssen wir Opfer bringen, denn allein sie führen zu Bhakti. Was wir opfern müssen, das sind unsere niederen Wünsche, Hass, Feindseligkeit, Bosheit, Name und Ruhm, Stolz und ein egoistisches Leben. Solange wir nicht selbst zu einem Sinnbild des Opferns werden, können wir auf dem göttlichen Weg überhaupt nicht voran kommen. Wie können wir Sein Bhakti (die Hingabe an Ihn) erlangen, ohne alles was wir haben hinzugeben?

Das neue Jahr ist nun da. Seid neu. Gebt die Trägheit des alten auf. Ohne wenn und aber haltet euch an das, was von euch verlangt wird. In diesem Jahr ist es euch nicht gelungen und ihr musstet leiden. Wir dürfen die Fehler nicht wiederholen.

Ein zentraler Platz für die Verehrung (Gottes) sollte im Osten und Westen der USA und überall errichtet werden, wo dann die erfrischenden Wasser von Naam herabregnen können und die gequälten Herzen abertausenden vom Leid geschlagener Menschen trösten. Sie sind unglücklich, weil sie immer mehr von Ihm wegtreiben. Gesegnet sind jene, die ausgewählt wurden, in Meisters Werk mitzuhelfen.

Weihnachten und Neujahr beginnt man mit freudigen Glückwünschen. Gott und dem Meister zu dienen sei euer Leben geweiht. Möge eurer Körper und euer Herz von starker Liebe zum Geliebten erfüllt sein.

Die Lehren der Meister sind immer gewesen:
1. "Wer seinen Bruder nicht liebt, verbleibt im Tod."
2. "Meine Kinder, lasst uns nicht mit Worten und Reden lieben, sondern in Taten und in der Wahrheit."
3. "Geliebte, lasst uns einander lieben
(das gilt besonders für die, die zu Füßen des Meisters, in den seidenen Banden der Liebe wahrer Bruderschaft verbunden sind) denn Gott ist Liebe und jeder der liebt ist aus Gott geboren und kennt Gott."
4. "Wer nicht liebt, kennt Gott nicht, denn Gott ist Liebe."
5. "Gott ist Liebe,
und wer in der Liebe ist, ist in Gott und Gott in ihm."

Liebe ist das Gesetz des Königreichs (Gottes). Den gesamten Verhaltenscodex  für jemanden der zum Reich Gottes gehört, kann man in zwei Gedanken zusammenfassen: 1. Liebe zu Gott und 2. Liebe zum Menschen.

Lasst uns ein neues Leben des Friedens, der Harmonie, und der Liebe beginnen. Die Essenz der Religion ist Liebe, Friede, Demut, Dienen und Mitgefühl. Liebt alle, nicht nur eure Verwandten und Freunde. Liebt auch den Sünder. Segnet jene die euch fluchen.

Betet wie Guru Nanak:
Friede sei auf der ganzen Welt nach Deinem Willen, o Gott.

Mit aller Liebe für jeden von euch, Kirpal Singh