Von Sant Kirpal Singh, 1962


Ihr Lieben im Herrn,

an diesem Weihnachtstag sende ich Euch von Herzen meine besten Wünsche für Euren Fortschritt auf dem Weg zurück in die geliebte Heimat unseres Vaters.

Das Geheimnis eines wahren Gottliebenden ist, sich selbst völlig Gott hinzugeben. Deshalb sollte so jemand ein reiner, demütiger und sanftmütiger Mensch sein. Das Wichtigste ist dem Namen Gottes ergeben zu sein, das Licht zu sehen und die Stimme Gottes – den Tonstrom – zu hören, der in allem erklingt. Dafür sollte er der Meditation regelmäßig Zeit widmen und durch die Verbindung mit dem Meister die Leidenschaften überwinden. Er sollte Gott, den Geliebten, rühmen und durch die Berauschung, die im liebevollen Denken an Ihn liegt, ins "Überbewusste" eingehen. So von Liebe berauscht möchte man sogar die Erde küssen, die gesamte Schöpfung, die ganze Menschheit lieben, und an die ganze Welt Frieden verströmen. Meine Aufgabe ist es, Euch die Einheit zu zeigen, die bereits allem zugrunde liegt. Und ich möchte Euch bitten, Euch von sektiererischem Streit abzuwenden und Euch dem Weg der Liebe zuzuwenden. Wer durch die Liebe berauscht ist, wird all das erlangen.

Gott ist Liebe und unsere Seelen sind von derselben Essenz wie Gott. Die Liebe ist unserer Seele eingeboren, und allein die Liebe ist der Weg zurück zu Gott: "Liebt und alles andere wird euch dazu gegeben."

Ihr mögt ganze Bibliotheken voller Bücher lesen, was nützen sie Euch? Ihr mögt viele verdienstvolle Taten aufweisen, was helfen sie Euch? Weit weg seid Ihr vom Geliebten, wenn keine Sehnsucht in Eurem Herzen ist. Werft hunderte von Büchern ins Feuer, lasst Euer Herz aufblühen in der liebevollen Erinnerung an den Herrn. Seid aufgegangen in der weiß leuchtenden Strahlung des Geliebten. Verliert Euch darin, und Ihr werdet wissen, dass der Meister einfach eins ist mit Gott. Alles ist Sein Ebenbild. In jeder Rasse und Religion, in jedem Propheten und Heiligen, in jeder heiligen Schrift und jeder Hymne ist der strahlende Eine offenbart. Euer inneres Selbst möge so sehr mit der Liebe des Meisters überfließen, dass sich alle Gedanken an Euch selbst in Ihm verlieren. Der Heilige Paulus sagte: "Ich lebe, aber nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir."

Seid nicht gefangen im Kerker des "Ich" und "Mein". Wer das Ich überschritten hat, ist tatsächlich zum Höchsten gelangt. Er ist vollkommen geworden. Für so Jemanden gibt es keinen Unterschied zwischen einem Hindu, einem Moslem, einem Sikh, einem Christen, einem Juden, einem Buddhisten oder einem Anhänger Zoroasters, denn Gott ist der Herr aller, und in allen leuchtet das gleiche göttliche Ebenbild. Wir verehren denselben Herrn. Dieser Eine ist in Euch, außerhalb von Euch, in mir, in jedem und überall. Dieser Eine allein spricht in allen.

Ich wünsche euch erwacht, erwacht.
Erwacht an diesem Christtag.
Erwacht in das Königreich Gottes, das in euch erstrahlt.
Seid nicht verliebt in eure Leidenschaften.
Denkt über niemanden schlecht.
Seid nicht danach aus, bedeutend zu sein, Reichtum und Anerkennung zu erlangen.
Sondern strebt nach Wahrheit, Reinheit und Bescheidenheit.
Erwacht in die Bruderschaft Gottes,
Entwickelt Liebe für alle.
Seht alle in dem Einen – dem strahlenden Einen.