Von Sant Kirpal Singh, 1960

 

Die Zeit ist eine endlose Ewigkeit ohne Anfang und Ende, abgesehen davon hat der Mensch zu seinem eigenen Nutzen und in seinen eigenen Begrenztheiten versucht, die Zeit zu begrenzen und sie in einzelne Abschnitte zu unterteilen. Trotz all diesem unerbittlichen Zerteilen, verbleibt die Ewigkeit immer in Liebe gegenüber den einzelnen Abschnitten der Zeit, gewillt die Geheimnisse des Himmels und der Erde demjenigen zu enthüllen, der sein Vertrauen und seinen Glauben in ihr Wohlwollen setzt.

Geburtstage sind nur willkürliche Meilensteine in der Reise unseres Lebens auf der Erde, aber sie dienen trotzdem einem nützlichen Zweck. Während man den jeweiligen Zeitabschnitt durchläuft und dann in einen anderen eintritt, wird man damit an den Abschnitt erinnert, den man hinter sich gelassen hat und man findet sich selbst dem Ende der Reise einen Schritt näher. Deshalb bietet jeder Geburtstag dem Reisenden eine ausgezeichnete Gelegenheit um zu erkennen, wo er steht, wie er auf dem Weg vorangekommen ist, welchen Fortschritt er gemacht hat und was er mit neuer Hoffnung, neuen Bestrebungen und neuen Vorsätzen für das neue Jahr, das vor ihm liegt, zu tun beabsichtigt. Es ist eine gute Gelegenheit für eine umfassende Bestandsaufnahme in Bezug auf das was man im Leben bereits erlangt hat und was man noch erreichen sollte, und so kann man diese Anlässe gewinnbringend nützen, um den besten Vorteil davon zu ziehen.

An einem Tag wie diesem kann ich euch, die ihr auf den Weg zu Gott gestellt wurdet, nur bitten, euch nach innen zu wenden, und jeder sollte für sich selbst schauen, wie weit er auf dem Gebiet der Spiritualität Fortschritte gemacht hat. In der Tat, gesegnet sind jene, denen das gelungen ist, und meine Botschaft an sie ist, dass sie sich in vollem Glauben und Vertrauen in die Meisterkraft über uns beharrlich bemühen und hart daran arbeiten sollten, um das gesamte Erbe, das ihnen gehört und von dem sie einen Vorgeschmack erhalten haben, wiederzuerlangen. Jenen, die aus dem einen oder anderem Grund stehen geblieben sind, würde ich eine Art engagiertes Bemühen, das zielgerichtet und mit festem Willen verfolgt wird, empfehlen. In der Tat muss jeder selbst den Versuch machen und niemand kann das stellvertretend für den anderen tun. Nochmals, es gibt keine Krankheit, für die es kein Heilmittel gibt, und dieses allerhöchste und wirksame Heilmittel müssen wir, ob wir wollen oder nicht, selbst anwenden, wenn wir Heilung möchten; ansonsten wird die Krankheit der Unwissenheit weiterhin bestehen und endlos weitergehen, so wie es Zeitalter über Zeitalter geschah.

Zu guter Letzt: Das Tor der Erlösung steht allen offen. Es ist nicht das Vorrecht irgendeiner Sekte, einer Kaste, einer Glaubensrichtung oder einer Ordensgemeinschaft. Wer auch immer (darauf zu) läuft, kann es erreichen. "Klopft an und es wird euch aufgetan", das war immer die Botschaft der Heiligen und Seher, seit Anbeginn der Zeit. Gott ist der Gott der gesamten Menschheit und Seine Gnade strahlt gleichermaßen auf alle herab, aber allein jene, die sich Ihm zuwenden profitieren am meisten davon. "Liebe" ist der Generalschlüssel der das Tor, das zum "Königreich des Lichts" führt, öffnet. "Liebt und alles wird euch hinzugegeben", ist eine unumstößliche Wahrheit, die den Test der Zeit bestanden hat. Deshalb heißt es: "Liebe Gott mit deinem ganzen Verstand, von ganzem Herzen, mit all deiner Kraft, mit deiner ganzen Seele."

Meine Botschaft heute ist keine andere als die der Liebe. Lernt deshalb alle Geschöpfe so wie euch selbst zu lieben. Lebt in der Liebe für alle und für die Liebe zu allen und der Herr der Liebe wird euch um Seiner eigenen göttlichen Liebe willen, mehrfach dafür belohnen. Das ist Sein Gesetz, ewig und unveränderlich. Versucht einen liebenden und lebendigen Glauben in Seine Güte zu entwickeln und nichts wird euch auf dem Pfad im Weg stehen.

Das ist die einzige Botschaft, die ihr zu diesem Anlass von mir erhalten könnt. Ich übermittle euch allen meine liebevollen Grüße, erfüllt mit beseelter Liebe und Segen. Mögt ihr euch alle erheben und in Sein Bewusstsein erwachen.