Von Sant Kirpal Singh, November 1970


Meine Lieben,

Alle Schriften die aus früheren Zeiten überliefert sind, kommen zu dem Schluss, dass "Gott Geist ist", und außerdem, dass "Gott den Menschen nach seinem eigenen Bilde schuf". Dieses Abbild, kann nur Geist sein.

Da Gott unendlich, das heißt dem Tod nicht unterworfen ist, so kann auch der Mensch seinem eigentlichen Wesen nach, nicht dem Tod unterworfen sein. Er ist ein bewusstes Wesen, ein Tropfen aus dem Meer allen Bewusstseins und der Bewohner des Körpers, durch ihn funktioniert der Körper.

Gott ist lebendige Gegenwärtigkeit in unserem Sein, die uns im Körper kontrolliert. Beide, die Seele und Gott wohnen in unserem Körper, aber wir sind so sehr mit dem Körper identifiziert, dass wir uns selbst vergessen haben. Wir leben in einer großen Täuschung und können die Welt nicht vom richtigen Blickwinkel aus sehen. Wie können wir Gott erkennen, der mit uns im Körper wohnt, solange wir uns nicht selbst erkennen, indem wir uns über das Körperbewusstsein erheben. Offen gesagt, der menschliche Körper ist der Tempel Gottes. Wir sollten uns daher unserer göttlichen Natur bewusst sein und versuchen unsere Göttlichkeit wiederzuerlangen. Dafür zieht euch eine Zeit lang völlig von außen und den Sinneskräften zurück, und schließt euch in die Kammer eures Körpers ein und das tönende Licht Gottes wird aufleuchten.

Gott ist ewig, alle Weisheit, alles Glück, und ihr seid es daher ebenso. Seid euch bewusst, dass ihr und Gott eins seid, ihr könnt niemals getrennt sein (von Ihm). Er ist immer bei euch und belebt euch. Er ist das Leben in eurem Leben, ohne Ihn könnt ihr nicht existieren – so habt ihr nichts zu befürchten.

Der Mensch ist das, woran er den ganzen Tag über denkt. Man kann nur einen Augenblick zu einer Zeit leben. Emerson sagte: "Kein Augenblick in der Ewigkeit ist wichtiger als der momentane." Alles wirklich Gute oder Schlechte, das einem widerfährt, kommt durch einem selbst. Wenn ein Mensch in der momentanen Gegenwart auf gute oder schlechte Weise lebt, sichert er sich genau das für die Zukunft. Wenn ihr schlecht über andere denkt, werdet ihr nicht nur ihnen schaden, sondern auch euch selbst, denn Gedanken sind sehr mächtig.

Versucht also in der lebendigen Gegenwart zu leben. Vergesst die Vergangenheit und die Zukunft. Erfüllt jeden Augenblick eures Lebens mit einfachem Vertrauen in Ihn, in völliger liebevoller Ergebenheit. Er wird sich in euch offenbaren, wenn ihr euch entscheidet und Ihm euer Gesicht zuwendet.

Ich gebe euch den liebevollen Rat: Von diesem Augenblick an lasst die Liebe euer ständiger Begleiter sein und vertraut in allen Dingen auf Ihn. Gott ist Liebe und die Liebe ist Gott und der Weg zurück zu Gott führt auch über die Liebe. Guru Gobind Singh sagt: "Hört ihr alle, ich sage euch die Wahrheit: Gott erreicht man mit Hilfe der Liebe."

Seid versichert, Er ist immer bei euch – seid guten Mutes.

Mit allen besten Wünschen
Herzlich Eurer Kirpal Singh